Jahreshauptversammlung 2021

Neumarkt, Juli 2021

Süder wählen neue Vorstandschaft

Nach zweijähriger Pause standen im Stadtsüden Vorstandswahlen und Ehrungen auf dem Programm. Mit von der Partie war MdB Alois Karl.

NEUMARKT. Matthias Sander stand die Freude ins Gesicht geschrieben, nach zwei Jahren wieder eine Jahreshauptversammlung des 1. FC Neumarkt Süd eröffnen zu dürfen. Seit dem Jubiläumsjahr 2019, in dem der Verein in der Hasenheide sein 50-jähriges Bestehen gefeiert hatte, konnten durch die coronabedingten Einschränkungen keine offiziellen Veranstaltungen mehr stattfinden. In seiner Ansprache an die etwa fünfzig Mitglieder auf der Terrasse des Vereinsheims wollte der 1. Vorsitzende auch nicht viele Worte über das „winzige Virus, dass das gesamte öffentliche Leben lahmgelegt“ hatte, verlieren. Vielmehr hob er die Anstrengungen der Mitglieder in den beiden Lockdowns hervor, bei denen viele Renovierungsarbeiten auf dem Vereinsgelände durchgeführt worden waren. Um die Finanzierung des Vereins zu sichern wurde zudem die traditionelle Christbaumversteigerung kurzerhand ins Internet verlegt. “Keine Schuld ist dringender, als die, Danke zu sagen“, richtete Sander ein Zitat Ciceros an die fleißigen Helfer.

Besuch aus Berlin

Zugleich richtete er den Blick in die Zukunft: Der Start der Fußballsaison steht bevor und dank einer guten Personalsituation hoffen die Süder auf eine Platzierung der Herrenmannschaft auf einem vorderen Tabellenplatz. In diesem Jahr soll zudem das 10. Sommerfußballcamp für Kinder stattfinden und eine Bewässerungsanlage auf den Plätzen eingerichtet werden.

Eine kleine Überraschungsansprache hielt der scheidende Bundestagsabgeordnete Alois Karl. Karl war extra aus Berlin angereist, um eine Ehrung für seine 35-jährige Vereinsmitgliedschaft entgegenzunehmen. Er hob den legendären Gemeinschaftssinn der Süder hervor – eine Eigenschaft, der auch Sportreferent Günther Stagat nur zustimmen konnte.

Ohne Gegenstimmen

Zügig abgewickelt wurde die von Dieter Habermann vom Bayerischen Fußball-Verband geleitete Wahl der neuen Vorstandschaft. Mit Ausnahme der Revisoren traten alle Funktionsträger erneut zur Wahl an und wurden von den anwesenden Vereinsmitgliedern gänzlich ohne Gegenstimmen für eine weitere Amtsperiode gewählt:

Matthias Sander (1. Vorsitzender), Kurt Weichselbaum (2. Vorsitzender), Alfons Schmid (3. Vorsitzender und 1. Kassier), Marcus Mursch (2. Kassier), Janine Sander (Schriftführerin), Andreas Stigler (Abteilungsleiter Fußball), Thomas Merkl (stv. Abteilungsleiter Fußball), Thorsten Reichenek (Gesamt-Jugendleiter), Martin Michalski (stv. Jugendleiter), Thomas Göstl und Christian Weichselbaum (Kassenrevisoren), David Gorzella, Dominik Kiesig, Andreas Steidl, Timo Ritter, Markus Fürnrieder und Tobias Frunzo (Beisitzer) sowie Berta Lehmeier (Ehrenamtsbeauftragte).

Nach zweijähriger Pause hatte sich außerdem eine lange Liste an Jubilaren angesammelt. Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden: Andreas Stigler, Eduard Thumshirn, Roland Stigler, Hans Härtl, Gerhard Beck, Walter Stigler, Heinz Feimer, Josef Fink, Michael Fuchs, Rosmarie Bäumel, Marianne Engl, Maria Hofbauer, Liane Forster, Norbert Mursch und Helga Fritz.

Jan Seibel

Suche

Bekanntmachung

Sponsoren & Partner