Vorstellung neuer Trainer

Neumarkt Februar 2022

Thomas Merkl übernimmt die Süder Kicker


Nach dem Wechsel von Trainer Kevin Leidl zum ASV übernimmt dessen Nachfolger Thomas Merkl die Kicker vom 1. FC Neumarkt Süd mit sofortiger Wirkung. Ursprünglich war dies erst zum Start der kommenden Saison vorgesehen.

„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“, kommentiert 1. Vorstand Matthias Sander die Verpflichtung von Thomas Merkl zum neuen Cheftrainer der Fußballmannschaften des 1. FC Neumarkt Süd.

Auch Abteilungsleiter Andi Stigler freut sich über die Einigung mit Merkl und ist „absolut überzeugt, dass er unsere Kicker weiterhin auf einem guten Leistungsniveau stabilisieren und nach seinen Ideen und Vorstellungen voranbringen kann“.

Thomas Merkel ist ein Urgestein der Süder: Der 50-jährige hält dem Verein inzwischen seit über 40 Jahren als Mitglied die Treue, war selbst Stammspieler in der Kreis- und Bezirksliga. In den Jahren 2008-2011 war Merkel bei den Südern Trainer der ersten und zweiten Mannschaft. Weitere Trainerstationen in seiner Laufbahn waren Stöckelsberg, Pilsach, ASV Neumarkt, Möning und Oberölsbach. Nun schlüpft er also bereits zum zweiten Mal in die Rolle des Cheftrainers in der Hasenheide.

„Ich bin ehrgeizig und für mich ist es ein ganz besonderer Anreiz, nach mehreren Jahren nun erneut in dieser Rolle aktiv zu werden“, sagt Merkl über seine Motivation, die Position im Trainerstab zu übernehmen. Das ausgegebene Ziel ist nun, erst einmal eine leistungsgerechte Restrunde zu spielen – auch im Blick auf die Tabellensituation – und somit beste Voraussetzungen für die zukünftigen Vorhaben zu schaffen. Über die Saison hinaus eingeplant sind dafür auch die beiden Neuzugänge Kevin Hartl (28) vom TSV Wolfstein und Steffen Hohl (25) vom SV Seligenporten II.

Neben seiner B-Trainer-Lizenz haben vor allem Kompetenz, Erfahrung und die charakterlichen Eigenschaften den Ausschlag gegeben, dass die Wahl auf Thomas Merkl fiel. „Er passt einfach menschlich zu uns und kennt den Verein durch und durch“, heben nicht nur Andi Stigler und Matthias Sander hervor. Auch Spielleiter Daniel Drikos ist von der Entscheidung für Merkl überzeugt und hat ihm seine volle Unterstützung zugesagt.

Seinen Einstand als 1. Trainer gibt Merkl am kommenden Sonntag in einem Testspiel gegen den SV Höhenberg in der Hasenheide. Weitere Testspiele folgen, bevor es in der Liga in einem Monat gegen die SG Mühlhausen/Erasbach weitergeht.

Auch wenn der Wechsel von Kevin Leidl aufgrund der Entwicklungen beim ASV sehr plötzlich kam, betont die Vereinsführung der Süder, so wurde dieser in sportlich fairer Weise vollzogen. „Aufgrund des hervorragenden Verhältnisses zu Kevin wollten wir ihm keine Steine in den Weg legen“, sagt Matthias Sander. „Sportlich faire Vorgänge waren schon immer ein wichtiger Teil unserer Vereinskultur“, pflichtet Andi Stigler ihm bei. Mit dem Angebot eines Testspiels beider ersten Mannschaften auf dem Gelände des 1.FC Neumarkt-Süds bedankte sich der ASV bei den Süder für das sportliche faire Verhalten. Der Termin für dieses Aufeinandertreffen wird noch bekannt gegeben.

Suche

Bekanntmachung

Sponsoren & Partner